Gemobbter Professor Herzog in Psychatrie

Wer glaubt, dass die Kollegen des Bremer Juraprofessors Herzog es dabei belassen, ihn als den Dekan der juristischen Fakultät abzuwählen, der muss sich jetzt eines Besseren belehren lassen. Wie Bild berichtet,   hatte am 23. Mai Uni-Rektor Prof. Dr. Wilfried Müller Prof. Herzog Hausverbot für zwei Uni-Gebäude und den Parkplatz davor erteilt. Dies kommt quasi einem Berufsverbot gleich.

Aber es geht noch weiter, die Universität hat wohl auch eine Anzeige wegen Gefährdung nach PsychKG erstattet, was zur Folge hatte, dass das zuständige Amtsgericht Professor Herzog in die Psychatrie eingewiesen hat. Brachialgewalt gegen einen verdienten und angesehenen Juraprofessor, der sich gegen das skandalöse Treiben seines Kollegen Kollegen Andreas Fischer-Lescano wendete.

Quelle: Bild.de – Nach dem Prof-Zoff sitzt er in der Psychiatrie – 08.06.2011

Über deutschlandhilft

Deutschland unterstützt zu Guttenberg
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.